Alles rund um 3D-Fernseher

Großes Kino können Sie zu Hause mit einem 3D-Fernseher erleben. Tauchen Sie in eine ganz neue Welt des Fernsehens ein und versetzen Sie sich hautnah in das Geschehen. Nicht nur verschiedene Fernsehsendungen, sondern auch Videos können Sie in 3D anschauen. Wichtig ist, dass Sie den entsprechenden Fernseher verwenden und dafür eine 3D-Brille nutzen. Nicht immer sind die 3D-Brillen im Lieferumfang des Fernsehers enthalten, doch kommt es darauf an, dass sie mit Ihrem Gerät kompatibel sind.

So funktioniert Fernsehen in 3D

Damit Sie Fernsehen in 3D erleben können, muss der Fernseher über ein 3D-Panel verfügen. Bei vielen Geräten ist diese Funktion bereits vorhanden, sie lässt sich zusätzlich zum normalen Fernsehen in 2D zuschalten. Beim 3D-Fernsehen wird zwischen aktivem und passivem 3D unterschieden. Für die meisten Fernsehgeräte mit 3D sind Shutterbrillen oder andere 3D-Brillen erforderlich, doch werden bereits verschiedene Geräte angeboten, die ohne Brille auskommen. Das rechte und das linke Auge nehmen zwei Bilder vernetzt wahr, so ist räumliches Sehen möglich. Im Gehirn werden beide Informationen zu einem Bild verarbeitet. Der Fernseher mit 3D weist jedem Auge ein unterschiedliches Bild zu. Bei der passiven 3D-Technik ist eine Polarisationsbrille erforderlich, die das Fernsehbild für das linke und das rechte Auge trennt. Der Fernseher strahlt zwei parallele Bilder aus. Shutter-Brillen werden für die aktive 3D-Technik verwendet, in hoher Geschwindigkeit werden die Brillengläser abwechselnd abgedunkelt. Im gleichen Rhythmus bringt der Fernseher Bilder für das rechte und das linke Auge unter einer hohen Frequenz heraus.

3D-Fernsehen der Zukunft

Die neuartigen 3D-Fernseher kommen bereits ohne Brille aus, sie verwenden Schichten aus passgenauen Miniaturlinsen, die sich vor dem Display befinden. Im Rahmen des Fernsehers befindet sich eine Kamera, die Gesichter der Zuschauer scannt und die Linsen entsprechend der Sitzposition ausrichtet. So können mehrere Zuschauer Fernsehen in 3D erleben, was beim Fernsehen mit Brille nicht immer möglich ist, da nicht immer genug Brillen vorhanden sind. Um ein verzerrungsfreies Bild zu erhalten, wird bei verschiedenen Geräten die Position des Zuschauers berechnet, um das Bild abhängig vom Abstand zu zeigen.

 

Gesten- und Sprachsteuerung. Sinnvoll oder Unsinn?

Die neuartigen Fernseher kommen mit immer mehr Funktionen auf den Markt, Ziel ist es, die Benutzung zu erleichtern. Bei verschiedenen Fernsehern können Sie auf eine Fernbedienung verzichten, da sie bereits über Gesten- und Sprachsteuerung verfügen. Natürlich lassen sich die Hersteller derartige Funktionen entsprechend bezahlen. Die Bedienung dieser Fernseher erfolgt per Kommando oder per Fingerzeig. Doch sind solche Funktionen tatsächlich sinnvoll?

Wie Gesten- und Sprachsteuerung funktionieren

Wie die Gesten- und Sprachsteuerung erfolgt, ist je nach Gerät und Hersteller unterschiedlich. Die Gestensteuerung funktioniert durch Winken mit den Fingern, dafür ist in den Fernseher eine Kamera integriert, die Ihre Bewegungen aufzeichnet. Der Gestenmodus wird aktiviert, indem Sie Ihrem Fernseher zuwinken. Auf Ihrem Fernseher erscheint ein Mauszeiger, den Sie mit Ihren Armbewegungen steuern können. Durch Ballen und Öffnen Ihrer Faust können Sie Befehle bestätigen. Bei einigen Geräten ist eine Gesichtserkennung vorhanden, mehrere Gesichtsprofile werden auf dem Fernseher hinterlegt, um den Fernseher zu steuern. Die Sprachsteuerung erfolgt mit Kommandos, das können ganze Sätze oder einfache Begriffe sein. In der Fernbedienung oder direkt am Gerät befinden sich Mikrofone. Mit einer Grußformel sprechen Sie Ihren Fernseher an, um die Sprachsteuerung zu aktivieren.

Wie gut sind Gesten- und Sprachsteuerung?

Die Gesten- und Sprachsteuerung erfordert zumeist etwas Übung. Vor allem bei der Gestensteuerung mit Armbewegungen müssen Sie die verschiedenen Haltungen ausprobieren, um den Mauszeiger zu steuern und Befehle auszuführen. Die Gesten- und Sprachsteuerung ist dann sinnvoll, wenn Sie den Fernsehkonsum Ihrer Kinder einschränken möchten. Die Sprachsteuerung wird nicht immer erkannt, so können durch undeutliches Sprechen falsche Befehle ausgeführt werden. Oft ist die Gesten- und Sprachsteuerung lediglich teuer, aber wenig sinnvoll. Mit einer guten Fernbedienung können Sie viele Einstellungen vornehmen, ohne dafür die Sprachsteuerung oder Gestensteuerung zu verwenden. Mit einer Fernbedienung können Sie aus verschiedenen Reichweiten Einstellungen vornehmen, schnell werden Sie sich bei einem neuen Gerät daran gewöhnen. An die Gesten- und Sprachsteuerung können Sie sich nicht immer so schnell gewöhnen.

 

So verbessern Sie den Klang Ihres Fernsehers

Haben Sie einen neuen Fernseher gekauft und sind Sie mit der Bildqualität zufrieden, so kann es immer noch passieren, dass der Klang zu wünschen übrig lässt. Vor allem bei billigen Geräten bleibt die Klangqualität oft auf der Strecke, die Geräte klingen blechern. Es ist gar nicht so schwer, die Klangqualität zu verbessern, oft reicht es aus, wenn Sie das Gerät etwas drehen.

Wie Sie den Klang verbessern können

Bei modernen Fernsehern können Sie ein Menü nutzen, über das Sie Klang-Einstellungen vornehmen. Die Einstellung können Sie entsprechend der Aufstellung Ihres Fernsehers vornehmen. Klingt Ihr Fernseher etwas zu dünn, können Sie einen größeren Abstand zur Wand wählen und die Einstellung „Standfuß“ vornehmen, um die Bässe anzuheben. Sind die Bässe hingegen zu stark, können Sie den Fernseher etwas dichter an die Wand stellen. Bei vielen Geräten treten Lautstärkesprünge, beispielsweise zwischen Film und Werbeunterbrechungen, auf. Im Tonmenü ist bei vielen Geräten eine Lautstärkeregelung vorhanden, mit der Sie die entsprechenden Einstellungen vornehmen können. So können Sie, abhängig vom Gerät, auf Auto-Pegel oder Auto-Lautstärke einstellen. Bei verschiedenen Geräten sind Tonverbesserer vorhanden, mit denen die Klangwiedergabe verbessert werden soll. Nicht immer wird jedoch der Ton dadurch tatsächlich verbessert, sondern eher verschlechtert. Ist das der Fall, sollten Sie diese Einstellungen ausschalten. Einige Fernsehgeräte verfügen über Modi für die Einstellung von Sprache oder von Musik. Um einen besseren Klang zu erhalten, sollten Sie ausprobieren, welcher Modus besonders natürlich klingt.

Besserer Klang mit der Stereoanlage

Einen besseren Klang können Sie erzielen, wenn Sie eine Stereoanlage verwenden und sie mit einem Tonkabel mit dem Fernseher verbinden. Bei zahlreichen Fernsehern können Sie zu diesem Zweck den Kopfhöreranschluss nutzen. Die Lautstärke regeln Sie über die Fernbedienung des Fernsehers. Eine gute Klangqualität können Sie auch erreichen, wenn Sie eine Surround-Anlage verwenden und sie über den koaxialen oder optischen Digitalausgang an den Fernseher anschließen. Die Lautstärke regeln Sie über die Fernbedienung der Surround-Anlage.

 

Laptop mit dem Fernseher verbinden – So geht es

Die neuartigen Flachbildfernseher können Sie heute vielfältig verwenden, dazu sind verschiedene Anschlüsse vorhanden. Die Fernseher können Sie oft als Bildschirm für den PC oder den Laptop nutzen, um eine bessere Darstellung zu erhalten. Gerade bei Laptops lässt die Bildqualität oft zu wünschen übrig, wenn das Gerät nur über einen kleinen Bildschirm verfügt.

So können Sie den Laptop mit dem Fernseher verbinden

Möchten Sie Internetseiten auf dem Fernseher darstellen oder Ihre Urlaubsfotos vom Laptop auf dem Fernseher präsentieren, dann können Sie Ihren Laptop an den Fernseher anschließen. Zuerst brauchen Sie ein Verbindungskabel. Die meisten Laptops verfügen über einen VGA-Anschluss, doch verfügen neuartige Laptops bereits über einen HDMI-Anschluss. Viele Fernseher sind ebenfalls mit einem oder sogar mit mehreren HDMI-Anschlüssen ausgestattet. HDMI können Sie auch auf DVI adaptieren, um einen Anschluss an den Fernseher zu ermöglichen. Laptop und Fernseher verbinden Sie nun mit dem Kabel, doch kommt es beim Fernseher darauf an, den richtigen Eingang zu finden. Nicht immer wird automatisch auf den richtigen Anschluss umgeschaltet. Haben Sie die beiden Geräte miteinander verbunden, so müssen Sie beide Geräte einschalten. Nicht immer ist, nachdem Sie beide Geräte miteinander verbunden und eingeschaltet haben, ein Bild sichtbar. Sie müssen in diesem Falle bei Ihrem Laptop noch das angeschlossene Gerät auswählen. Bei Geräten von Apple können Sie bei den Systemeinstellungen die Funktion „Monitore erkennen“ aufrufen. Ähnlich positioniert ist diese Funktion bei Geräten mit dem Betriebssystem Windows.

Betrachten Sie die Bilder auf dem Fernseher

Haben Sie die Geräte miteinander verbunden und die Einstellung vorgenommen, können Sie unter den Systemeinstellungen entscheiden, wie Sie den Fernseher als externen Monitor bezeichnen wollen. Dafür können Sie Standardeinstellungen vornehmen, indem Sie den Inhalt des Displays Ihres Laptops auf den Fernseher bringen. Alternativ dazu können Sie auch Ihren Laptop-Monitor erweitern, indem Sie mit der Maus über den Bildschirm Ihres Laptops auf den Bildschirm des Fernsehers fahren.

 

LCD oder LED? Was ist der Unterschied?

Die neuen Fernseher werden mit verschiedenen Bildschirmtechnologien angeboten. Sie erhalten viele Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung, doch ebenso ist auch die Rede von LCD-Fernsehern und von Plasma-Fernsehern. Welche Technologie am besten ist, kann so pauschal nicht gesagt werden, das hängt von der Auflösung und der Gesamtausstattung des Fernsehers ab.

LCD und LED

Die Unterscheidung zwischen LCD und LED ist etwas verwirrend, denn LED ist eine Art von LCD-Bildschirmen. Bei der LCD-Technik werden Bilder durch Flüssigkeitskristalle dargestellt, diese Kristalle nehmen durch elektrische Spannungsimpulse eine bestimmte Farbe an. Auf diese Weise werden die einzelnen Bildpunkte in verschiedenen Farben dargestellt, doch ist dafür eine zusätzliche Lichtquelle erforderlich. Bei den Fernsehern mit LED-Hintergrundbeleuchtung befinden sich leuchtemittierte Dioden im Hintergrund, sie sind über den gesamten Bildschirm verteilt und sorgen für die entsprechende Helligkeit. Bei den Fernsehern mit LCD sind Leuchtstoffröhren vorhanden, die für die Beleuchtung sorgen. Möchten Sie einen Fernseher mit LED kaufen, so geht oft bereits aus der Produktbezeichnung hervor, ob der Fernseher über LED verfügt. Die LED-Technologie hat den Vorteil, dass die Leuchten einzeln abgeschaltet werden können. Dunkle Bereiche bleiben dadurch unbeleuchtet, das führt zu verbesserten Schwarzwerten. Im Gegensatz dazu konnten bei den Fernsehern mit LCD-Technologie früher weniger gute Schwarzwerte erreicht werden, da eine punktuelle Abdunklung der Leuchtstoffröhren nicht möglich war. Ein weiterer Vorteil liegt bei den LED-Fernsehern in der längeren Lebensdauer, da diese Leuchtkristalle über eine besonders lange Brenndauer verfügen.

Arten von LED-Technologien

Fernseher mit LED-Technologien können Sie in verschiedenen Arten kaufen. Sie erhalten Fernseher mit Edge-LED, bei denen die LED-Leuchten am Rand des Gerätes verteilt sind, ebenso erhalten Sie Geräte mit Full-LED oder Direct-LED. Bei Geräten mit Full-LED sind die LED-Leuchten über den gesamten Bildschirm verteilt. Die Fernseher mit LED können besonders flach und leicht gebaut werden. Beim Kauf eines Fernsehers mit LED sollten Sie darauf achten, dass er über einen Lichtsensor verfügt und sich der vorhandenen Helligkeit im Raum anpasst.

Bild: © OlegDoroshin – Fotolia.com

Fernseher Kaufberatung

Entscheiden Sie sich für den Kauf eines neuen Fernsehers, sollten Sie sich zuvor ausreichend informieren, um Ihre Kaufentscheidung nicht zu bereuen. Beim Kauf Ihres Fernsehers sollten Sie viele Kriterien überlegen. Die neuartigen Fernseher bieten viele Funktionen und ermöglichen nie gekannte Darstellungen.

Wichtige Kriterien für den Kauf

Beim Kauf Ihres Fernsehers sollten Sie sich an der Größe des Raumes orientieren, um entspannt zu sehen und Ihre Augen zu schonen. In ein großes Zimmer gehört ein großer Fernseher, in ein kleines Zimmer gehört ein kleines Gerät. Der Sitzabstand zum Fernseher und die Sehgewohnheiten spielen bei der Wahl der Größe des Fernsehers ebenfalls eine Rolle. Ob Sie sich für einen Fernseher mit 3D entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben ab. Da Sie immer mehr Sender und Fernsehsendungen in HD-Qualität empfangen können, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Fernseher bereits über Full HD verfügt. Verschiedene Geräte ermöglichen eine besonders flüssige Darstellung von Bewegungen, da sie mit den entsprechenden Technologien ausgestattet sind. Um künftig mit Ihrem Fernseher Energie zu sparen, sollten Sie auf die Energieeffizienzklasse achten. Sie erhalten heute sehr energieeffiziente Geräte mit der Energieeffizienzklasse A+ oder sogar A++. Verschiedene Fernseher verfügen über einen Eco-Modus, so können Sie noch mehr Energie sparen. Beim Kauf des Fernsehens sollten Sie darauf achten, dass das Gerät über einen Lichtsensor verfügt und sich automatisch der vorhandenen Helligkeit im Raum anpasst. Auf einen Receiver können Sie bei vielen Geräten verzichten, da sie mit Tunern für den DVB-Empfang ausgestattet sind. Verschiedene Geräte ermöglichen den terrestrischen Empfang sowie den Empfang per Satellit und per Kabel.

Viele nützliche Funktionen

Sie sollten beim Kauf darauf achten, dass der Fernseher mit verschiedenen Zusatzfunktionen, beispielsweise einem PC-Eingang, mindestens einem HDMI-Ausgang, USB und einem Kopfhörerausgang, ausgestattet ist. So können Sie viele Zusatzgeräte anschließen. Sinnvoll kann Smart-TV sein, so können Sie Internetinhalte über den Fernseher anzeigen lassen und viele Informationen abrufen. Möchten Sie Bilder und Videos von Ihrem Handy auf den Fernseher bringen, sollte der Anschluss des Handys problemlos möglich sein.

© Spectral-Design – Fotolia.com

Germania 1503-73 TV-Unterschrank „Freestyle“

Vielfältig kombinierbar ist der Germania 153-73 TV-Unterschrank „Freestyle“. Er eignet sich für Fernsehgeräte der verschiedensten Größe und kann gut mit anderen Möbelstücken kombiniert werden.

Germania 1503-73 TV-Unterschrank „Freestyle“ – ein idealer Kombipartner

Ein idealer Kombipartner ist der Germania 1503-73 TV-Unterschrank „Freestyle“, der eine Breite von 100 Zentimetern hat. Er verfügt über eine Höhe von 30 Zentimetern und eine Tiefe von 50 Zentimetern. Das Material dieses TV-Unterschrankes ist eine Holz-Nachbildung in einer Farbkombination von Walnuss und Schwarz. Der TV-Unterschrank verfügt über eine kompakte Form und hat eine Klapptür, hinter der sich ein Fachunterteiler und eine Türdämpfung befinden. Das Material der Front ist schwarzes Glas, die Tür des TV-Unterschrankes hat einen Designgriff, der sich über die gesamte Breite erstreckt. Sie können den TV-Unterschrank einzeln verwenden, um den Fernseher zu platzieren, doch können Sie auch zwei oder drei dieser Unterschränke nebeneinander anordnen, um zusätzliche Geräte wie Videorecorder oder Blu-ray-Player anzuordnen. Der TV-Unterschrank hat eine elegante und schlichte Optik und wirkt zeitlos schön.

Germania 1503-73 TV-Unterschrank „Freestyle“ – schlicht und edel

Schlicht und edel wirkt der Germania 1503-73 TV-Unterschrank „Freestyle“, da er über eine Front aus schwarzem Glas verfügt. Er bietet aufgrund seiner Tiefe viele Ablagemöglichkeiten. Noch mehr Stauraum und Abstellflächen erhalten Sie, indem Sie gleich mehrere Unterschränke nebeneinander aufstellen.

BHP TV-Schrank Glasaufsatz Monitorerhöhung HAGEN B153048-1

Der BHP TV-Schrank Glasaufsatz Monitorerhöhung HAGEN B153048-1 ist vielfältig verwendbar und bietet ein modernes Design. Vor allem für kleinere Fernseher ist dieser Glasaufsatz geeignet.

BHP TV-Schrank Glasaufsatz Monitorerhöhung HAGEN B153048-1 – vielfältig verwendbar

Der Schrankaufsatz BHP TV-Schrank Glasaufsatz Monitorerhöung HAGEN B153048-1 wurde aus einem einzigen Stück Glas gefertigt, es verfügt über keine Klebestellen und ist hochglanzpoliert. Das schwarze Glas mit einer Dicke von 12 mm lässt diese Monitorerhöhung mit leicht abgerundeten Ecken edel wirken. Der Glasaufsatz im modernen Design hat eine Breite von 60 cm, eine Höhe von 20 cm und eine Tiefe von 25 cm. Es ist mit 7,5 kg ziemlich leicht und besitzt eine Tragkraft von maximal 30 kg. Auch für etwas schwerere Fernsehgeräte ist diese Monitorerhöhung geeignet. Sie können das hochwertige Modell solo verwenden, um einen Fernseher zu platzieren, doch können Sie es auch auf einem Tisch anordnen. Nicht nur einen Fernseher können Sie darauf anordnen, sondern Sie können auch Zusatzgeräte wie Receiver oder Blu-ray-Player darauf anordnen.

BHP TV-Schrank Glasaufsatz Monitorerhöhung HAGEN B153048-1 – aus einem Stück Glas

Der BHP TV-Schrank Glasaufsatz Monitorerhöhung HAGEN B153048-1 ist vielfältig einsetzbar, bietet eine edle Optik und hat eine ziemlich hohe Tragkraft. Zur Ergänzung von TV-Möbeln, aber auch solo ist dieses Möbelstück aus Glas geeignet.

Vladon TV Board Lowboard Lima V2 in Weiß / Weiß Hochglanz

Ein TV-Board, das in größeren Räumen gut zur Geltung kommt und sich auch für sehr große Fernsehgeräte eignet, erhalten Sie mit dem Vladon TV Board Lowboard Lima V2 in Weiß / Weiß Hochglanz.

Vladon TV Board Lowboard Lima V2 in Weiß / Weiß Hochglanz – ein edles Modell

Aufgrund seiner Schwebeoptik wirkt das Vladon TV Board Lowboard Lima V2 in Weiß / Weiß Hochglanz besonders edel. Es hat eine Breite von 199 cm und bietet daher genügend Abstellfläche. Die Höhe macht 38 cm aus, in der Tiefe misst das TV Board 35 cm. Es verfügt über offene Ablageflächen im oberen Bereich, dort können Sie Videorecorder und andere Geräte unterbringen. Im unteren Bereich verfügt das TV Board über drei Innenräume, die mit zwei Klappen geschlossen werden. Die Klappen sind, ebenso wie der TV-Aufsatz und die Blenden, hochglänzend. Das TV Board bietet Ihnen flexible Kabelführungsmöglichkeiten für Fernseher und Zusatzgeräte. Zusätzliche Ablagemöglichkeiten erhalten Sie mit zwei Glasablagen, die sich jeweils zwischen Mittelkonsole und TV-Aufsatz. Das Material des TV-Boardes ist MDF.

Vladon TV Board Lowboard Lima V2 in Weiß / Weiß Hochglanz – elegante Optik

Über eine elegante Optik verfügt das Vladon TV Board Lowboard Lima V2 in Weiß / Weiß Hochglanz. Es bietet viel Platz und verschiedene Ablagemöglichkeiten.

Demeyere TV-REGAL GRAFIT #218 schwarz weißTV-Bank HiFi-Rack

Eine TV-Bank, die mit einer edlen Ausführung aufwarten kann, erhalten Sie mit dem Demeyere TV-REGAL GRAFIT #218 schwarz weiß TV-Bank HiFi-Rack. Das Modell ist kompakt und passt  zu vielen Einrichtungsstilen.

Demeyere TV-REGAL GRAFIT #218 schwarz weiß TV-Bank HiFi-Rack – viel Stauraum

Mit dem Demeyere TV-REGAL GRAFIT #218 schwarz weiß TV-Bank HiFi-Rack erhalten Sie viel Stauraum, ohne dass dieses Möbelstück viel Platz beansprucht. Das Material sind Spanplatten, die mit Melaminharz beschichtet sind. Das TV-Regal hat eine Breite von 101 Zentimetern, eine Höhe von 40 Zentimetern und eine Tiefe von 29 cm und bietet damit auch für größere Flachbildfernseher genügend Platz. Mit einem Gewicht von etwas mehr als 15 kg ist das Möbelstück ziemlich leicht. Das TV-Regal mit einem Korpus in Weiß und einer Innenausstattung in Grafit-Anthrazit verfügt über kleine Füße und eine Rückwand, in der sich Aussparungen für Kabel befinden. Sie können also neben Ihrem Fernseher verschiedene zusätzliche Geräte unterbringen, beispielsweise einen Blu-ray-Player, ebenso können Sie Bücher und andere Dinge in den symmetrisch aufgeteilten Fächern verstauen.

Demeyre TV-REGAL GRAFIT #218 schwarz weiß TV-Bank HiFi-Rack – praktisch und kompakt

Das Demeyre TV-REGAL GRAFIT #218 schwarz weiß TV-Bank HiFi-Rack ist praktisch und bietet viel Stauraum. Es verfügt über offene Fächer, in denen Sie verschiedene Geräte unterbringen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close